Wikimedia Indonesia und die indonesische Community: Knowledge-Equity-Kalender

Wikimedias Indonesische Community auf der WikiNusantara-Konferenz 2019
Gunarta, WikiNusantara 2019, Yogyakarta, 27 April 2019 (070), CC BY-SA 4.0

5. Dezember

Für uns, die wir an den indonesischen Wikimedia-Projekten arbeiten, bedeutet Knowledge Equity, dass alle ihr Wissen in ihrer Muttersprache teilen können, ohne Angst vor Einschränkungen zu haben. Es geht auch darum, die gleichen Zugangsmöglichkeiten zu Wissen in deiner Muttersprachen zu erhalten – wie andere es in den privilegierten Weltsprachen (z.B. Englisch oder Mandarin) können.

Video über die Bemühungen von Wikimedia Indonesien zum Sprachenerhalt des Landes (auf Indonesisch mit Deutschen Untertiteln)
Wikimedia Indonesia, Bebaskan Pengetahuan.webm,CC BY-SA 4.0

Wir bei Wikimedia Indonesien arbeiten daran, Menschen, die die lokalen, indonesischen Sprachen sprechen, Möglichkeiten und Zugang zu schaffen, ihren Beitrag für die Wikimedia-Projekte zu leisten. Wir ermutigen Menschen ihr Wissen in ihrer Landessprache zu schreiben und zu teilen. In Indonesien haben wir mehr als 700 Sprachen, aber nur 12 von ihnen haben eine eigene Wikipedia. Im vergangenen Jahr haben wir Gorontalo-Wikipedia, in diesem Jahr die Balinesische Wikipedia und das Minangkabau-Wiktionary gestartet. Wir arbeiten auch mit vielen GLAM-Partnern (Galerien, Bibliotheken, Archive und Museen) zusammen, um ihre Schätze zu heben und Wikimedia wie auch die allgemeine Öffentlichkeit davon profitieren zu lassen. Durch das Hochladen von Digitalisaten auf WikiCommons unterstützen wir das kulturelle Erbe, indem wir es einem breiten Publikum zugänglich machen. Mit Hilfe der Community schaffen wir die technischen und strukturellen Grundlagen, damit die indonesischen Kunstwerke und Schätze nicht länger verborgen bleiben.

Unsere größte Herausforderung war, dass wir nicht über viele Quellen in unseren eigenen Sprachen verfügten, insbesondere aus der Sicht der Sprechenden der lokalen Sprachen. Die meisten Indonesier werden ihre eigene Kultur in einer anderen Sprache und aus einer anderen kulturellen Perspektive kennenlernen, da die meisten Ressourcen nur auf Indonesisch, Niederländisch (wegen der Kolonisation vor 1950) oder sogar Englisch verfügbar sind. Wir versuchen, weitere GLAM-Partner, darunter auch Universitäten, einzuladen, ihre lokalen Sprachsammlungen zu öffnen, damit Muttersprachler in ihrer Muttersprache etwas über sich und ihr Erbe erfahren können.

Wir kombinieren den Bottom-up-Ansatz der Wikimedia-Community und unterstützen und fördern die lokalen Communities. Jetzt haben wir 5 sehr aktive Offline-Communities in den Orten Padang, Yogyakarta, Bandung, Denpasar und Jakarta, im Vergleich zu vor 3 Jahren, als wir keine einzige hatten. Durch die Stärkung der lokalen Communities stellen wir sicher, dass die breitere Wikimedia-Community den maximalen Nutzen aus diesen Bemühungen ziehen kann. Bis 2030 wollen wir mehr lokale Communities ermutigen und einladen, Artikel in ihrer eigenen Sprache zu schreiben, um sicherzustellen, dass „Knowledge Equity“ erreicht werden kann, indem Wissen nicht nur in großen „Weltsprachen“, sondern auch für kleinere Sprach-Communities bereitgestellt und weitergegeben wird.


Compliments? Comments? Questions? Go to discussion